Das verbindet uns.
Zum Inhalt springen

Hallo Leute,

ich stelle hier nun auch meine Frage. Habe vorher das Forum durchsucht aber nicht wirklich eine befriedigende Antwort gefunden.

Bei einem Kunden von mir ist über DSL nur die Minimalbandbreite von 10MBit verfügbar, also bin ich mal zu den drei großen Anbietern gegangen um die Möglichkeiten auszuloten. Das Gesamtpaket hat bei T-Mobile am besten gepasst, also haben wir uns entschieden vom alten Anbieter zu T-Mobile Hybrid zu wechseln, da der LTE Empfang auch sehr gut ist.

Es wurde dann parallel zur bestehenden Installation die neue Leitung gemacht und ich habe es auch grundsätzlich ausprobiert. Internet geht, Public IPAdresse ist vorhanden und auch am Router beim Bonding vorhanden. Menüpunkt zum Portforwarding ist auch da, also war ich der Meinung: Passt alles. Heute dann der große Tag die Rufnummer und alles wird portiert, also habe ich am vorher das Internet auf den neuen Hybrid Router umgesteckt, IPAdresse vergeben, Portforwardings eingerichtet und gedacht, das passt nun. Leider musste ich feststellen, dass ich nun zwei Themen habe:

1. Der Kollege Hybrid Router hat einen DHCP Server an Bord, wobei mir aus der Hilfe nicht wirklich klar ist in welchen Netzen er die Adresse vergibt: Nur am WLAN oder auch am LAN. Dass er sich im LAN meldet ist mir relativ schnell aufgefallen, da der DHCP Server von meinem Windows Server gleich nachdem ich den Hybrid Router angesteckt habe vom Netz gegangen ist. kein Problem denke ich, einfach den DHCP Server in den IPV4 Einstellungen deaktiviert. Bringt aber nur zum Teil was, denn der für IPv6 bleibt weiterhin aktiv und der Windows DHCP geht trotzdem vom Netz. Hat da irgendwer eine Idee was ich noch tun könnte?

2. Portforwarding: Auch das funktioniert nicht (zumindest mit IPv4). Aus den bereits gefundenen Threads hier geht meiner Meinung nach nicht eindeutig hervor ob das nun geht oder nicht. Die Angaben sind etwas widersprüchlich. Auch den Server in die DMZ geben hat nichts gebracht. Ich bekomme keinerlei Verbindung hin. Wäre toll wenn mir da jemand eine definive Aussage machen kann ob das nun geht oder nicht.

Ein Anruf bei der T-Mobile hat nur ergeben, dass ihrerseits alles korrekt konfiguriert ist und es wurde für beide Themen ein Ticket aufgemacht.

Mein Problem ist nun, dass ich relativ unter Zeitdruck stehe, da ja heute meine Nummer vom alten Provider portiert wurde und dadurch auch die alte Internetleitung nicht mehr funktioniert. Naja, da ich jemadem aus dem Netz kenne, hat er mir den Anschluß noch mal aktiviert, aber sobald das in allen Systemen durch ist, ist sense mit dem Anschluß. Er meinte das wird sicher morgen oder übermorgen passieren.

Vielen Dank für Eure Unterstützung.

Markus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

3 Antworten auf diese Frage

Recommended Posts

Wegen der IPv4 Weiterleitung:

Öffentliche IP über die hotline wurde angefordert?

Welche Serverdienst? Hat es mit der vorherigen Leitung funktioniert?

 

Wegen DHCP:

Ich kenne den Windows DHCP nicht, aber die Server die ich kenne lassen sich erzwingen, sprich sie schalten sich nicht weg,wenn ein anderer DHCP verkannt wurde.

Bearbeitet von IT-Freak
Tippfehler
0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

Ja öffentliche IP wurde angefordert. Ist laut T-Mobile auch korrekt konfiguriert. Habe extra nochmal wegen dem APN usw. gefragt.

Ich möchte gerne SMTP, SMTPS, HTTP und HTTPS forwarden. Ja mit der vorigen Leitung hat es funktioniert. Funktioniert auch jetzt noch wenn ich die Leitung wechsle. Sehe ich da irgendwas im Systemprotokoll darüber ob ein forward passiert ist oder nicht?

DHCP:

Ist zwar nicht gerade schön, aber ich werde mal schauen ob das bei windows geht. Theoretisch hätte ich ja auch kein Problem wenn der DHCP über die HybridBox geht, aber anders ist das mit dem DNs einfach schöner ;-)

Danke

Markus

 

0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie wärs wenn du einfach in den Netzwerkadapteroptionen IPV6 deaktivierst dann ist der Ipv6 dhcp deaktiviert. Die Ranges für IPv4 kannst du manuell einstellen ich habe bei mir zuhhause z.B. 172.16.10.2- 172.16.10.255.

 

Portfarwarding geht sowieso nur mit einer Öffentlichen IP-Adresse aber die hast du ja bereits schon. Eine Detailierte Anleitung kann ich dir später schicken (bin derzeit noch in der Arbeit). Das Portfarwarding macht aber auch probleme musste ich selbst schon feststellen. Du musst UPNP deaktivieren und wieder aktivieren zumindest dann ging es und den Router nocheinmal neustarten aber nicht über das Webinterface sondern über den Button an der Rückseite.

HTTP: Port 80 TCP alternativport: 8080 auch TCP

HTTPS: Port 443 TCP

SMTP: 25 TCP

SMTPS: 465 TCP

 

So müsste es passen :)

 

Wenn du das eingestellt hast und es geht nicht dann lass über die Hotline ein Softwareupdate machen (leider geht das nur so). Das dauert ca. 20-30min dann 1x Router neustarten und die Firmware Version davor aufschreiben und kontrollieren ob sich wirklich was getan hat :)

1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Beliebte Themen

    • Das Serviceteam von T-Mobile Austria kannst du ab sofort auch über WhatsApp erreichen. Schick uns deine Anfrage schnell und unkompliziert über die in Österreich beliebteste Messenger App. Die Kommunikation mit unseren Serviceberatern läuft dabei genauso einfach, wie du sonst mit deinen Freunden kommunizierst.

      Warum WhatsApp

      Fast 90% der Österreicher nutzen WhatsApp für die Kommunikation mit Freunden und Familie. Daher wollten wir vom T-Mobile Serviceteam diesen Kanal auch unseren Kunden für die Kommunikation mit uns anbieten. Als eines der ersten Unternehmen weltweit haben wir deshalb begonnen mit unseren Kunden über einen offiziellen WhatsApp-Service zu kommunizieren.

      Wie kontaktierst du deinen besten Freunde, wenn du dich mit ihm treffen willst? Wie fragst du deine Freundin, ob du am Heimweg noch was einkaufen sollst? Über WhatsApp! Trotzdem gibt es erst sehr wenige Firmen, die ihren Kunden diesen Weg anbieten, um sie zu kontaktieren.

      Alle sehen grün

      Messaging-Dienste sind einfach ein sehr praktischer Weg, um miteinander zu kommunizieren: Du schickst deine Nachricht ab wann immer du willst und der Empfänger auf der anderen Seite antwortet dann ebenfalls, wenn es für ihn passt. Für die Kommunikation mit unseren Serviceberatern bedeutet das für dich: Keine Bindung an Öffnungszeiten, keine Warten auf den nächsten freien Mitarbeiter. Einfach jetzt und sofort dein Anliegen los werden und sobald wir uns darum gekümmert haben, bekommst du auch schon eine Antwort direkt auf dein Smartphone.

      Ein weiterer sehr großer Vorteil von WhatsApp: Du sparst dir umständliche Formulierungen, Anreden und Grußformeln, wie du sie bei E-Mails verwendest, denn wer hat schon noch Lust auf „Sehr geehrte Damen und Herren“ und „Mit freundlichen Grüßen“. Und außerdem: Ein Emoji sagt mehr als tausend Worte! 💪 👏😀

      Die Kommunikation mit uns über WhatsApp läuft dabei genauso, wie mit deinen privaten Kontakten: So kannst du uns zum Beispiel auch gerne ein Foto mitschicken, wenn das für deine Anfrage hilfreich ist. Probiere es am besten gleich selber aus!


      Starte deinen WhatsApp Chat mit uns gleich hier:

       
      • 7 Antworten
    • Hallo zusammen,

      hier eine Anleitung um auf der PS4 bei Spielen der Call of Duty - Reihe einen offenen Nat-Typen zu bekommen:

      Modem: B529s-23a

      Spiele: Call of Duty - Reihe (Anleitung funktioniert auch für andere PS4 Spiele, nur braucht man hier noch die Ports für das Spiel, diese findet man in Google)

      • 5 Antworten
    • Hallo!

      Die Fusion von T-Moblie und UPC ist ja in den Medien und auch in der Werbung inzwischen vermehrt aufzufinden
      Gibt es denn schon Informationen ob und was sich für Bestandskunden/Neukunden ändern wird?
      Laut Berichten soll sich ja einiges tun und vor allem "alles aus einer Hand" möglich werden oder ist es dafür einfach noch zu früh?

      LGS
      • 15 Antworten
    • Seit 18.06.2018 können sich alle Kunden ein eigenes Online-Passwort für den Zugang zu mein.T-Mobile anlegen. Das neue Passwort sollte mindestens 12 Stellen lang sein und sowohl Groß- als auch Kleinbuchstaben beinhalten.

      Neu ist auch, dass man eine alternative Rufnummer eingeben kann, um so schneller und vor allem leichter das eigene Passwort zurücksetzen zu können.

      Für das erstmalige Einrichten des Online-Passworts hier benötigt man den T-Mobile Sicherheitscode, der via SMS direkt auf das Handy zugeschickt wird. Sobald man diesen Code bekommen hat, kann man das neue Passwort schon eintragen. Der Sicherheitscode ist 10Minuten lang gültig.
      Eine genaue Anleitung für neue und bestehende Kunden haben wir in unseren FAQ.

      Der Zugang zu mein.T-Mobile ist gesperrt? Einfach das neue Onlinepasswort einrichten und schon ist der Zugang wieder frei!

      Und hier habe ich noch die Video-Version:

       
      • 0 Antworten
    • Bei einer Reise ins Ausland mit dem Handy ist es immer wichtig eine Übersicht der Kosten und Möglichkeiten zu haben, die auf einen zukommen können. Damit der Auslandsaufenthalt hier keine ungeliebten Überraschungen mit dem Handy bietet, gibt es ein paar Punkte, die bei Roaming beachtet werden sollten. 

       

      • 0 Antworten