Das verbindet uns.
Zum Inhalt springen
  • Beliebte Themen

    • Rechtzeitig zum nächsten, heißen Wochenende dieses Jahr haben wir euch mit diesem Beitrag die wichtigsten Tipps für eure Smartphones und Tablets zusammengefasst. Damit unsere täglichen Begleiter bei Hitze nicht den Geist aufgeben, gibt es Folgendes zu beachten:

      1.       Keine pralle Sonne! Bei direkter Sonneneinstrahlung können Gehäuse aus Metall zu einer Überhitzung innerhalb des Gerätes führen. Bei Kunststoff-Gehäusen können sich diese sogar verformen und das wird bei der Reparatur schnell teuer. Am besten: Das Handy ohne Schutzhülle in den Schatten legen oder zumindest mit einem Handtuch/T-Shirt bedecken, um den Hitzestau zu vermeiden. Im Flugmodus verbraucht das Handy weniger Energie und erzeugt weniger Wärme.

      2.       Nicht auf dem Armaturenbrett liegen lassen! In Autos wird es ohne Klimaanlage bei hohen Temparaturen oft unerträglich. Wir empfehlen das Handy in die Mittelkonsole oder gleich in den Kofferraum zu legen.

      3.       Rechenintensive Nutzung vermeiden! Je mehr Apps gleichzeitig geöffnet sind und je höher die Rechenlast ist, desto mehr Wärme wird erzeugt. Apps, die nicht benötigt werden, einfach schließen. Einfach nur Instagram für die Storys nutzen 
      4.       Handy überhitzt? Einfach bei Zimmertemperatur abkühlen lassen. Für Android Geräte gibt es spezielle Apps, die einem die Temperatur des Handys anzeigen. Bei iPhone Modellen gibt es diese Anzeige bereits bei allen Modellen. Schaltet das Handy komplett ab und lasst es in einem schattigen Bereich der Wohnung ruhen. Auf keinen Fall das Handy jetzt zum Laden anstecken und unter keinen Umständen in den Kühlschrank legen, da Kondenswasser sehr gefährlich für die Elektronik im Inneren des Smartphones ist.

      Wer auf jeden Fall sicher gehen will, dass dem Handy nichts passiert: Einfach zu Hause liegen lassen und im nächsten Pool abkühlen gehen. Wer statt dem Handy die Analog-Kamera der Eltern nutzen will: Auch Filme sind temperaturempfindlich – daher auch die Kamera im Schatten lagern.

      Wir wünschen ein heißes Weekend mit coolen Freunden!
      • 0 Antworten
    • Seit 18.06.2018 können sich alle Kunden ein eigenes Online-Passwort für den Zugang zu mein.T-Mobile anlegen. Das neue Passwort sollte mindestens 12 Stellen lang sein und sowohl Groß- als auch Kleinbuchstaben beinhalten.

      Neu ist auch, dass man eine alternative Rufnummer eingeben kann, um so schneller und vor allem leichter das eigene Passwort zurücksetzen zu können.

      Für das erstmalige Einrichten des Online-Passworts hier benötigt man den T-Mobile Sicherheitscode, der via SMS direkt auf das Handy zugeschickt wird. Sobald man diesen Code bekommen hat, kann man das neue Passwort schon eintragen. Eine genaue Anleitung für neue und bestehende Kunden haben wir in unseren FAQ.

      Der Zugang zu mein.T-Mobile ist gesperrt? Hier helfen unsere KollegInnen vom Service gerne weiter.

      Und hier habe ich noch die Video-Version:

       
      • 0 Antworten
    • Bei einer Reise ins Ausland mit dem Handy ist es immer wichtig eine Übersicht der Kosten und Möglichkeiten zu haben, die auf einen zukommen können. Damit der Auslandsaufenthalt hier keine ungeliebten Überraschungen mit dem Handy bietet, gibt es ein paar Punkte, die bei Roaming beachtet werden sollten. 

       

      • 0 Antworten
    • Hallo Community,

      Ich habe 2 Fragen/Probleme zum Huawei B525s-23a LTE-Router:

      1) Netzwerkfestplatte eine bestimmte IP zuweisen
      2) Konfiguration meiner X-Box 360 wollte ich fragen, wo man in der Konfigurationsseite des Router UPnP aktivieren kann.
       

      Leider habe ich noch keine passenden Einstellungen für beide Probleme gefunden. Ich hoffe Ihr könnt mir helfen.

      MFG; Clemens

       
      • 8 Antworten
    • Aktueller Stand zur eSIM und Apple Watch

      Damit keine Unklarheiten entstehen, möchte ich erwähnen, dass grundsätzlich die Einführung der eSIM und die Apple Watch zwei getrennte Produkte sind und dass die Einführung der Apple Watch für Österreich von Apple abhängig ist. Die Länderauflistung und der allgemeine Apple-Launch kann auf der Hompage von Apple nachgelesen werden. (https://www.apple.com/watch/cellular/) 

      Der eSIM-Launch ist also von der Apple Watch zu trennen, auch von den im Ausland gekauften Apple Watches. Grundsätzlich gibt es aktuell nur sehr wenig Produkte (von verschiedenen Herstellern) auf dem Markt, die den Einsatz einer eSIM benötigen. 

       

Sondiere Fragen

Es gibt zur Zeit keine beliebte Fragen

  1. sms als email bekommen

    Gestellt von Christine,

    1 Antwort
  2. 26 Antworten
  3. 3 Antworten
  4. HomeNet langsam

    Gestellt von csehi93,

    2 Antworten
  5. 5 Antworten

118 Fragen in diesem Forum

  1. sms als email bekommen

    Gestellt von Christine,

    1 Antwort
  2. 26 Antworten
  3. 3 Antworten
  4. 5 Antworten
  5. HomeNet langsam

    Gestellt von csehi93,

    2 Antworten
  6. DDNS

    Gestellt von oesidiver,

    5 Antworten
  7. 0 Antworten
  8. 8 Antworten
  9. 4 Antworten
  10. 1 Antwort
  11. Hybrid

    Gestellt von Ado,

    3 Antworten
  12. Wie komme ich in den Livechat?

    Gestellt von awunder,

    11 Antworten
  13. 3 Antworten
  14. 5 Antworten
  15. T-Mobile Hotline

    Gestellt von bansheeat,

    4 Antworten
  16. 7 Antworten
  17. Mobilboxnummer

    Gestellt von luna050603,

    1 Antwort
  18. Störung

    Gestellt von maddog6,

    8 Antworten
  19. dsl blinkt beim router

    Gestellt von franz120,

    7 Antworten
  20. 6 Antworten
  21. DDNS T-Mobile Hybrid

    Gestellt von Tom07,

    1 Antwort
  22. HomeNet Box

    Gestellt von EzSlay,

    1 Antwort
  23. 4 Antworten
  24. Portfreigabe für Ps4

    Gestellt von Fabee,

    1 Antwort
  25. T-Mobile kauft UPC

    Gestellt von mahlzeit,

    4 Antworten