Das verbindet uns.
Zum Inhalt springen
  • Was sind die Expertentipps? 

     

    In unserer Community findet ihr ab sofort auch Expertentipps zu verschiedensten Themen. Diese Tipps sollen euch bei offenen Fragen ein Hilfestellung bieten. Verfasst werden die Beiträge von den Moderatoren der Community und ausgewählten Usern. 

    Mit der Zeit werden hier mehrere Bereiche zu finden sein, in denen die Tipps bereit gestellt werden. Wenn zu eurem Thema (noch) nichts vorhanden ist, empfehlen wir einen Blick in die bestehenden Fragen zu werfen - hier findet ihr eine große Anzahl an Antworten und Lösungen. Oder über unsere erweiterte Suche könnt ihr anhand verschiedener Einstellmöglichkeiten die Ergebnisse eingrenzen. 

     

Expertentipps

Alle Expertentipps

  1. -_Andrea
    Letzter Beitrag

    Von -_Andrea,

    Wenn du eine Abbuchung von T-Mobile Austria GmBh am Kontoauszug findest und nicht genau weißt was das soll, ist folgende Information eventuell interessant für dich:


    Seit  01.10.2018 ist UPC Austria mit uns, T-Mobile Austria GmbH, im Zuge der Gesamtrechtsnachfolge verschmolzen.

     

    Was ändert sich für UPC Austria KundInnen: Die Verträge bleiben mit ihren Rechten und Pflichten unverändert und werden zu denselben Konditionen  wie bisher fortgeführt.

    Allerdings werden die Rechnungen nun von T-Mobile Austria GmbH ausgestellt, auch der Firmenwortlauf und Kontoinhaber ändert sich.

    Hast du ein SEPA Lastschriftmandat eingetragen, so wird künftig die T-Mobile Austria GmbH den Rechnungsbetrag vom Konto abbuchen. Bei Daueraufträgen und E-Banking Vorlagen musst du nur den Namen des Empfängers auf "T-Mobile Austria GmbH" ändern. IBAN und BIC bleiben unverändert.


    Bei weiteren Fragen helfen die KollegInnen der UPC Hotline unter 01-960 60 600 für Privatkunden (059 999 4000 für Businesskunden) natürlich gerne weiter.

     

    PS: Was ändert sich für T-Mobile KundInnen: Nichts, alles bleibt wie bisher, sowohl was die Verträge als auch die Abbuchungen betrifft.

  2. XX_ RusH
    Letzter Beitrag

    Von XX_ RusH,

    Hallo zusammen,

    hier eine Anleitung um auf der PS4 bei Spielen der Call of Duty - Reihe einen offenen Nat-Typen zu bekommen:

     

    Modem: B529s-23a

    Spiele: Call of Duty - Reihe (Anleitung funktioniert auch für andere PS4 Spiele, nur braucht man hier noch die Ports für das Spiel, diese findet man in Google)

     

    Hier die Anleitung für "Business APN":

    1. Modem Webinterface aufrufen (im Internetbrowser 192.168.8.1 eingeben).  (Bild 1) 

    2. Auf "Einstellungen" klicken. (Aufforderung zur Passworteingabe (dieses steht wenn nicht geändert unten am Modem))(Bild 1)

    3. Auf Menüpunkt "Verbindungsaufbau" klicken. (Bild 2)

    4. Im Reiter "Verbindungsaufbau" auf "Profilverwaltung" klicken. (Bild 3)

    5. Hier auf "Neues Profil" klicken und folgendes eingeben (Bild 4):

                                                                                                  Profilname: Wie von Ihnen gewünscht

                                                                                                  Benutzername: NICHTS EINGEBEN

                                                                                                  Passwort: NICHTS EINGEBEN

                                                                                                  IP-Typ: IPv4 & IPv6

                                                                                                  APN: business.gprsinternet

    6. Jetzt nur noch auf "Speichern" und "Übernehmen" klicken.

     

    Hier die Anleitung für die "Portweiterleitung":

    1. Modem Webinterface aufrufen (im Internetbrowser 192.168.8.1 eingeben).  (Bild 1)

    2. Auf "Einstellungen" klicken. (Aufforderung zur Passworteingabe (dieses steht wenn nicht geändert unten am Modem))(Bild 1)

    3. Auf Menüpunkt "Sicherheit" klicken. (Bild 5)

    4. Im Reiter "Sicherheit" auf "Portweiterleitung" klicken. (Bild 6)

    5. Hier auf "Hinzufügen" klicken und nach der Reihe die Ports wie auf (Bild 7) angezeigt eingeben. (einfach genau so abschreiben)

    Noch zur Info: 

    Name, dieser ist egal (ich habe PS4 genommen).

    LAN-IP-Adresse, hier wird die IP von der PS4 genommen. (erkläre ich darunter wie ihr eine "Statische IP" an der PS4 vergebt).

    Status, hier ist wichtig das bei allen "An" eingestellt ist sonst funktioniert es nicht.

    Wichtig ist auch, dass man nach jedem 2. oder 3. eingegebenen Port auf  "Übernehmen" klickt, denn es kann sein das die Seite neu lädt und dann sind die eingegebenen Ports weck. 

     

    Hier die Anleitung für Statische IP auf der PS4:

    1. Bei PS4 auf Einstellungen.

    2. In den Einstellungen auf "Netzwerk".

    3. Hier auf "Internetverbindung einrichten" klicken.

    4. Auf "WLAN" oder "LAN-Kabel verwenden" klicken (je nachdem was man verwenden möchte).

    5. Jetzt auf "Benutzerdefiniert" klicken.

    6. Im Reiter: "IP-Adresseneinstellugen" auf "Manuell" klicken.

    7. Hier folgendes eingeben:

                                            IP-Adresse: 192.168.8.xx  (xx steht für irgendeine Zahl zwischen 10 - 99, wichtig ist nur das auch bei der "Portweiterleitung" dieselbe eingegeben wird)

                                            Subnetzmaske: 255.255.255.0

                                            Standard-Gateway: 192.168.8.1

                                            Primärer DNS: 192.168.8.1

                                            Sekundärer DNS: 0.0.0.0

     

    8. Im Reiter: "MTU-Einstellugen" auf "Automatisch" klicken.

    9. Im Reiter: "Proxy-Server" auf "Nicht verwenden" klicken.

    10. Jetzt auf "Internetverbindung testen" klicken.

    Hier sollte jetzt bei "NAT-Typ" Typ 2 stehen dann dürfte alles geklappt haben.

     

    Das wars jetzt, nur noch PS4 und Modem Neu starten und mit offenen NAT-Typ Zocken. 

     

    Viel Spaß! :)

     

     

     

     

     

     

     

    Bild 1.jpeg

    Bild 2.jpeg

    Bild 3.jpeg

    Bild 4.jpeg

    Bild 5.jpeg

    Bild 6.jpeg

    Bild 7.jpeg

  3. Phil
    Letzter Beitrag

    Von Phil,

    Bei einer Reise ins Ausland mit dem Handy ist es immer wichtig eine Übersicht der Kosten und Möglichkeiten zu haben, die auf einen zukommen können. Damit der Auslandsaufenthalt hier keine ungeliebten Überraschungen mit dem Handy bietet, gibt es ein paar Punkte, die bei Roaming beachtet werden sollten. 

     

    EU-Roaming (Roam like at Home)

    Seit Juni 2017 können die inkludierten Freieinheiten auch in den EU-Staaten genutzt werden. Bei der Telefonie oder SMS gibt es keine Einschränkungen, bei der Datennutzung, dem Surfen am Handy, kann die zur Verfügung stehende Datenmenge abweichen. Der einfachste Weg ist hier die Kontrolle über die Mein T-Mobile App. Über die Übersicht der Freieinheiten seht ihr gleich wie viel Datenvolumen in der EU zur Verfügung steht. 

     

    Wenn ihr von Österreich in die EU-Mitgliedsstaaten telefoniert oder SMS schreibt, bleiben die Gebühren lt. Tarif.  

    Bitte beachtet außerdem, die Nutzung beschränkt sich rein auf EU-Mitgliedsstaaten und bei anderen Ländern bleiben die Roaminggebühren bestehen. 

     

    Wenn ihr von einem EU-Mitgliedsstaat aus in ein Land außerhalb der EU telefoniert, werden auch wieder herkömmlich Roaminggebühren verrechnet. Die Höhe der Gebühren richtet sich nach dem Land in das telefoniert wird. Am einfachsten ist die Berechnung dieser Gebühren über unseren Reiseplaner auf der Homepage. Hier einfach das Land eingeben in dem ihr seid, bzw. von wo das Telefonat abgehen soll, und unten in der Liste befindet sich ein Feld, wo das Zielland eingegeben wird. 

    Das Zielland richtet sich nach dem Land, in dem die Rufnummer angemeldet ist. Wenn sich zB. eine österreichische Vorwahl in der Schweiz befindet, ist das Gespräch zu dieser Nummer wie ein Gespräch nach Österreich zu betrachten. 

     

    Roam like at Home unterliegt auch einer Fair Use Policy. Hier ist mitunter auch die max. Dauer der Nutzung ohne zusätzlicher Verrechnung geregelt. 

    Zitat

    Die Verwendung der SIM-Karte für Roam like at Home ist ausschließlich für eine vorübergehende Nutzung im EU-Ausland zulässig. Von einer unzulässigen dauerhaften Nutzung im EU-Ausland wird ausgegangen, wenn während eines durchgehenden Betrachtungszeitraums von 4 Monaten an mehr als 60 Tagen ein Aufenthalt im EU-Ausland erfolgt und mehr als die Hälfte (über 50%) der Gesamtnutzung in diesem Beobachtungszeitrum im EU-Ausland erbracht wurde.

    Auf https://www.t-mobile.at/eu-roaming/ gibt es auch eine allgemeine Übersicht der Höhe des freien Datenvolumens für die aktuellen Tarife. 

    Weitere interessante Inhalte zu diesem Thema gibt es auch im 0676 Blog oder unseren FAQ

     


    Außerhalb der EU-Staaten

    Wenn ihr in ein Land außerhalb der EU reist, ist es ratsam vor der Abreise alle Informationen zu sammeln. Denn neben den Roaminggebühren kann es auch zu Roamingaufschlägen bei diversen Netzbetreibern kommen. Auch die allgemeine Verfügbarkeit aller Dienste und Netze unterscheiden sich. 

    Roaming wird grundsätzlich in Zonen eingeteilt, wobei Zone 1 die EU Zone ist und Zone 2,3,4 & 5 die restlichen Länder. Über den Reiseplaner auf der T-Mobile Homepage kann alles im Vorfeld eingesehen werden und eben den Informationen zu den Kosten, werden auch die verfügbaren Services der verschiedenen Netzbetreiber angezeigt. So kann es vorkommen das in einem Land bei einem Netzbetreiber alle Netze zur Verfügung stehen und bei einem anderen nur Telefonie und SMS. Da sich das Handy grundsätzlich im stärksten Netz einbucht, ist manchmal ein manueller Netzwechsel vorteilhaft (Stichwort Netzbetreiber Aufschlag oder verfügbare Services). Die manuelle Einwahl wird direkt über die Einstellungen am Handy durchgeführt. 

     

    Datenroaming

    Bei Reisen außerhalb der EU sind die Kosten höher und vor allem die Datennutzung kann hier schnell zu einem zusätzlichen Kostentreiber werden. Es gibt zwei Möglichkeiten vorab Vorkehrungen zu treffen. 

    1. Über das Handy Datenroaming deakivieren

    2. Direkt über Mein T-Mobile Datenroaming sperren 

     

    Als Standard ist bei Privatkunden das Kostenlimit (EUR 60,-) für Datenroaming aktiviert, allerdings empfiehlt sich eine kurze Kontrolle vor der Abreise. 

    image.png

     

    T-Mobile Sprachbox

    Auch die Sprachbox kann mit passiven und aktiven Gesprächen außerhalb der EU Kosten verursachen. Aus diesem Grund empfiehlt sich, sollte die Sprachbox nicht unbedingt benötigt werden, diese für den Urlaub zu deaktivieren. 

    Entweder direkt über einen GSM-Code oder über die Einstellungen am Handy. 

     


    Das Handy absichern

    Die vorhandenen Daten im Smartphone sind über die Jahre gewachsen und es sind mehr persönliche Informationen sowie Auto-Logins vorhanden. Es ist also auch sehr viel wichtiger geworden die eigene Privatsphäre zu schützen. Unabhängig ob In- oder Ausland ist es ratsam eine Lockscreen-Sperre (PIN, Muster, Fingerabdruck, ...) einzurichten. Bei einem Auslandsaufenthalt kommt noch hinzu, dass die Wahrscheinlichkeit von höheren Kosten durch die Nutzung steigt. Daher ist es im Ausland besonders wichtig die Usability etwas in den Hintergrund zu rücken und die Sicherheit in den Vordergrund. 

    Sollte es das Handy abhanden kommen, so empfehlen wir umgehend die SIM direkt zu sperren, auch wenn ein Screen-Lock  aktiv ist. 

     

    Hier gibt es alle Informationen, wie ihr die Rufnummer in diesem Fall sperrt:  

     

    Checkliste

    Hier auch  eine kurze Checkliste der wichtigsten Punkte: 

     

  • Ankündigungen

    • Fehlerhafte Auszeichnungen

      2018-09-11


      Liebe Community-User!  Leider gibt es mit der Auszeichnung "Jahrestag" derzeit technische Ungereimtheiten und die Auzeichnung wurde falsche vergeben. Solltet ihr diese Auszeichnung bekommen haben, obwohl das Jahr noch nicht vorüber ist, bitten wir dich um Verzeihung. Wir arbeiten daran, dass das System die Auszeichnungen wieder so schnell wie möglich richtig zuordnet.  Es handelt sich um diese Auszeichnung:    Alle anderen Auszeichnungen funktionieren, wie sie sollen und wurden auch richtig zugeordnet. 

      Weiterlesen...

  • Expertentipps

    • Aus dem Service

      Beschreibung

      Hier findet ihr Tipps aus unserem allgemeinen Service.

      Dieser Bereich wird von dem Moderatoren und Administratoren der Community befüllt. 

    • Technisches

      Beschreibung

      Diese Expertentipps werden von Moderatoren, Administratoren und ausgewählten Usern der Community verfasst. Sie sollen eine Hilfestellung zusätzlich zu den vorhandenen Themen in der Community bieten. Es werden laufend neue Tipps bereitgestellt und erweitert. 

      Ihr habt auch die Möglichkeit Kommentare bei den Expertentipps zu hinterlassen. Wir bitten euch bei den Kommentaren auf den Expertentipp Bezug zu nehmen. 

    • Produkte & Services

      Beschreibung

      Hier findet ihr Tipps zu allgemeinen Produkten und Services von T-Mobile. 

      Der Bereich wird von den Administratoren und Moderatoren der Community laufend mit Tipps befüllt.